Language

Words are the bits and bytes in which we humans exchange information. Language is the operating system of our thinking. What cannot be expressed in words cannot be shared and will sooner or later be forgotten.

What cannot be said in sentences makes no sense and, if it does not at least rhyme, will also be forgotten.

Only the things that happen to fit into words and language get preserved.
Only the things that happen to fit into word and language are all that surrounds us.


Excerpt from “Codonaut – Where do we program ourselves?”, a Korsakow film about artificial intelligence. Go to codonaut.de to see the film.

Sprache

Worte sind die Bits und Bytes in denen wir Menschen Informationen austauschen. Sprache ist das Betriebsystem unseres Denkens. Was sich in Worten nicht ausdrücken lässt, kann nicht geteilt werden und wird früher oder später vergessen sein.

Was sich in Sätzen nicht sagen lässt, ergibt keinen Sinn und wird, wenn es sich nicht wenigstens reimt, ebenfalls vergessen.

Nur die Dinge, die zufällig in Wort und Sprache passen, bleiben erhalten.
Nur die Dinge ,die zufällig in Wort und Sprache passen, sind alles, was uns umgibt.


Auszug aus “Codonaut – Wohin programmieren wir uns?”, einem Korsakow-Film über Künstliche Intelligenz. Der Film ist hier zu sehen: codonaut.de

Man is a monkey

One day there was a monkey paw lying in front of me on the table. It took me a moment to realize, it was my own hand. At that moment I became aware: I am a monkey – with a monkey’s brain.

The monkey brain explains many things. Much of what I cannot understand, even if I think about it for a long time. Like a dog that’ s too stupid to take off its own dog leash. A dog leash is an unsolvable problem for a dog. No matter how clever the dog may be.

My fellow people: Also all monkeys. That also explains a lot. For example – how they drive cars. And that doesn’t mean that they don’t drive well. On the contrary. Drivers are impressed by well-trained monkeys who steer madly dangerous machines around. Only rarely do accidents happen. And when an accident happens, usually not much happens. Bumpers, safety belts and airbags ensure that nothing bad happens to the monkeys. Then the monkeys get out of their cars, tap around on their mobile phones and a little later a police monkey arrives to secure the scene of the accident and scatter white powder that absorbs the liquid that has run out of the cars.

Insurance companies handle the damage. This is impressive: monkeys came up with all this. It is a complex system of inventions, rules and precautions all serving one purpose: That the monkeys are all right.


Excerpt from “Codonaut – Where do we program ourselves?”, a Korsakow film about artificial intelligence. Go to codonaut.de to see the film.

Der Mensch ist ein Affe

Eines Tages lag eine Affenpranke vor mir auf dem Tisch. Es dauerte einen Moment, bis ich merkte – es ist meine eigene Hand. In diesem Moment wurde mit bewusst: Ich bin ein Affe, mit einem Affenhirn.

Das Affenhirn erklärt vieles. Vieles, was ich nicht verstehen kann, auch wenn ich lange darüber nachdenke. Wie ein Hund, der zu blöd ist, sich selbst die Hundeleine abzunehmen. Eine Hundeleine ist für einen Hund ein unlösbares Problem. Da mag der Hund noch so klug sein.

Meine Mitmenschen: Auch alles Affen. Auch das erklärt vieles. Zum Beispiel – wie sie Auto fahren. Und das soll sie nicht heissen, dass sie schlecht Auto fahren. Im Gegenteil. Autofahrer sind beeindrucken gut dressierte Affen die wahnsinnig gefährlichen Maschinen durch die Gegend steuern. Nur selten passiert ein Unfall. Und wenn dann doch einmal ein Unfall passiert, dann passiert meistens nicht viel. Stossstangen, Sicherheitsgute und Airbags sogen dafür, dass den Affen nichts böses widerfährt. Dann steigen die Affen aus ihren Autos aus, tippen auf Funktelefonen herum und wenig später kommt ein Polizeiaffe, der die Unfallstelle absichert und weisses Pulver verstreut, das die Flüssigkeit aufsaugt, die aus den Autos gelaufen ist.

Versicherungen bereinigen den Schaden. All das haben sich Affen ausgedacht. Es ist ein komplexes System von Erfindungen, Regeln und Vorkehrungen die alle nur einem Zweck dienen: Dass es den Affen gut geht.


Auszug aus “Codonaut – Wohin programmieren wir uns?”, einem Korsakow-Film über Künstliche Intelligenz. Der Film ist hier zu sehen: codonaut.de

A robot presses buttons

I’m petting a robot. The robot is called Pepper. She is one meter twenty tall, blinks with huge eyes and giggles happily when I scratch her plastic shell with my fingers. I can’t stop petting her and wonder about myself. Actually, I came here because I wanted to learn something about artificial intelligence. Instead I learn something about myself. A robot presses my buttons and feelings arise in me that I can hardly resist.

And obviously this doesn’t work because the robot is such a complicated device.

It takes a while before I understand what is going on. It works because I function so simple.


Excerpt from “Codonaut – Where do we program ourselves?”, a Korsakow film about artificial intelligence. Go to codonaut.de to see the film.